Trainingsreise 2010

Dodentocht Kadee (Totenkopfmarsch) in Bornem, Belgien

Im August machte sich unser Trainer Bernd Altenhöfer auf den Weg, um die Kampfkunstschulen der Pekiti-Tirsia (PTK) Europe Familie im Norden Deutschlands und in Schweden zu besuchen.

Zum Auftakt der Rundreise am 13.8.2010 ging es in das belgische Bornem, dort nahm er an dem 100 km Dodentocht Kadee (Totenkopfmarsch) teil.

Gewaltprävention an Schulen

Gewaltprävention an Schulen mit Bernd Altenhöfer

Im Juli wurde der Kampkunstexperte und Cheftrainer des Kali-Fighter e. V. Bernd Altenhöfer in das Ursulinen Gymnasium in Würzburg eingeladen, um einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen abzuhalten.

Der Kurs war Teil eines Projektprogrammes gegen Ende des Schuljahres, an dem die Schülerinnen freiwillig teilnehmen konnten. Ganze vier Stunden trainierten die 25 Teilnehmerinnen die Kunst des Pekiti-Tirsia und lernten dabei einfache Selbstverteidigungstechniken wie z. B. Griffbefreiungen, Abwehren von Schlägen, und Variationen der Fluchtsicherung.

Workshop "Knife"

Am 07/08 März 2009 wurde wieder einmal ein komplettes Wochenende genutzt, um den Seminarteilnehmern die Feinheiten des Pekiti-Tirsia Kali näher zu bringen. Das Hauptthema bei diesem Seminar sollte die wirksame Verteidigung gegen einen Angriff mit einem scharfen Gegenstand bilden.

So wurde die waffenlose als auch die mit Messer oder Hilfsgegenstände unterstützte Abwehr eines bewaffneten Angreifers trainiert.

Philippinen 2006

Am Sonntag, den 19.03.2006, kamen um 7.00 Uhr morgens die ersten Teilnehmer dieses Trainingscamps nach rund 13-stündiger Flugzeit auf dem Flughafen in Manila an. Beim Verlassen des klimatisierten Flughafens liefen wir erst einmal gegen eine Wand: der Temperaturunterschied vom schneebedeckten Deutschland zu den wolkenfreien, sonnigen Philippinen war enorm. Schon zu dieser frühen Morgenstunde war es beinahe unerträglich heiß.

No Retreat, No Surrender

Bodenkampf

Am Samstag den 12.06.2004 trafen sich ca. 20 Kali-trainierende um sich im freundschaftlichen Zweikampf miteinander zu messen. Es waren Frauen und Männer in gleicher Zahl vertreten, von denen jeder mehrere Kämpfe bestritt. Für einige war es die erste Erfahrung im Zweikampf.

Die Disziplinen die jeder frei wählen konnte, waren:

Einzelstock, Messer, Waffenlos und Bodenkampf

Shooto

Shooto beim Kali-Fighter e. V. in Würzburg

Am Samstag, den 31. Januar 2004, fand das erste Shootwrestling Seminar des Kali-Fighter e. V. statt. Viele der Vereinsmitglieder kamen zu dieser Veranstaltung, um von Achim und Ulf, den beiden Seminarleitern zu lernen. Themen dieses Seminars, waren die Grundlagen des Shootwrestlings, zu denen Bodenbewegungen, leichte Einstiege, die verschiedenen Grundpositionen und einige Hebel gehörten.